Unimogmuseum 2020

Der nächste Termin für unsere öffentlichen Vorführungen:

29. Februar und 01. März 2020

Diesmal sind wir bereits zum 14. Mal im Unimog Museum in Gaggenau

Die Ausstellung „Tischbahn trifft Unimog“ ist Samstag und Sonntag ab 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Sie sehen das nach dem Motto „alles was auf Tischen fahren kann“ in Aktion, was sonst in Vitrinen verstaubt. Vorgeführt von vielen bekannten Sammlern aus der gesamten Bundesrepublik und dem angrenzenden Ausland. Im Gegensatz zum üblichen Museumsbesuch erleben Sie die Bahnen und Autobahnen in freier Wildbahn und voller Aktion. Losgelassen, um uns und Ihnen Spaß zu machen, denn das ist der Sinn allen Spielzeuges.

Wir werden etwa 30 Themen / Anlagen zeigen. Die ältesten Raritäten stammen noch aus Kaisers Zeiten. Die ersten Eisenbahnen fuhren noch mit Uhrwerk und echtem Dampf. Erst das später installierte Stromnetz machte die heute so beliebte elektrische Modelleisenbahn möglich.

Die große Technofix 221/3-Achterbahn mit der steilen Zahnradstrecke von 1933
Spur 0 Bahnen der Nürnberger Hersteller, Nachkrieg, Technofix
Märklin Spur 0 Uhrwerkbahnen von 1890
Kaufhausbahnen mit Zirkus
Miniclub Werksanlage  0820
Billerbahn
Märklin Modellgleis 3800 mit Fahrzeugen aus Frankreich, Schweiz, Deutschland, Eggerbahn
Spur 0 mit kleinem Industrieteil
Spur 0 „Flüssigkeitstransport“, nur Kesselwagen verschiedener Hersteller
Jep Spur S
Kibri Händlerschaustück „Zeppelin“von 1930, 00-Schaustück von 1935
6-Meter-Vorführanlage mit Schweizer Zuggarnituren von Märklin und anderen, sowie Selbstbauten und RS-Gebäude
Schwebebahnen und Monorails von Stube, Pico, Schuco, Nomura u.a.
Märklin Werksanlage von 1956, Hafenbahn, Märklin Riesenrad
Bing Tischbahn
Echtdampfbetrieb in Spur 0 und 1 mit Modellen von Bing, Märklin, Carette und Bassett-Lowke. Spiritusgefeuerte Dampfwalzen und Lokomobile von Bing, Märklin und großer Heissluftmotor von Bing/Carette, Antriebsmodelle, Schwebebahn uvam
Bücherpräsentation
Restaurierungen/Ersatzteile von Modellbahnen
Verkauf hist. Eisenbahnen
Noch Anlagen Seebruck und Birkenfeld
Schuco Monorail 2 Spur-Anlage, Standseilbahn BRAWA, Sylter Inselbahn, Dampftriebwagen von Egger, Busch Motorboot mit Molekularantrieb
Die Minitrix electric (N) als Hintergrundbahn für TRIX Express (H0)
Spur 0-Analge „Es muss nicht immer Märklin sein“, HAG, Buco, Resal etc.
Märklin H0-Schaufensteranlage von 1969, 
Teppichbahn (Aufbau auf Boden mit Kinder)
Märklin 00-Anlage aus den 30er-Jahren
Internationale Züge von Rivarossi, Lima, Fleischmann, Brücke
Märklin Schnellzüge 1935 – 1970, Anlage
Historische Modelleisenbahn aus den 50ern
Märklin Anlage im Stil der 60er/70er, Minex
Tinplate-Anlage, Spur 0

Ratternde Blechbahnen statt Soundmodul und echte Klingelgeräusche statt elektronischem Gepiepse. Wer das sucht, ist hier richtig. Mutige Männer starten spiritusgefeuerte Ungeheuer, die erst mit einiger Übung beherrscht werden. Immerhin, unser jüngster Fahrer ist erst 16 Jahre alt und weiß wie es geht. Man verbrennt sich die Finger, zieht Uhrwerke auf, verfolgt das Entgleisen der ersten Lok. Garantiert alles life.

Bei den Elektrischen geht es etwas kontrollierter zu. Märklin Vorkriegsanlagen der Spurweite 00 mit seltenem Zubehör sind ebenso zu sehen wie seltene Spur 0 Anlagen verschiedener Hersteller und Epochen. Auf der bewährten 6 Meter Schauanlage zeigen Umbauspezialisten, mit welchen handwerklichen Geschickt sie neue und einmalige Sondermodelle schaffen.  Wie immer dabei die einzige noch existierende graue originale Schauanlage von 1956 mit Drehkran und Oberleitung, dazu weitere Werksanlagen, die in den 50er-Jahren in der Vorweihnachtszeit die Schaufenster großer Spielwarengeschäfte zierten. 

Neben nostalgischen Eisenbahnen verschiedener Spurweiten und Hersteller werden aber auch andere Spielzeugraritäten in Aktion vorgeführt. Verschiedene Schwebe- und Einschienenbahnen werden ebenso zu sehen sein wie die seltene Achterbahn mit steiler Zahnradstrecke von Technofix. Einmalig auch das Kibri Händlerschaustück „Zeppelin“ von 1930, das vor einiger Zeit auch im Fernsehen vorgestellt wurde.

Für viele Besucher ist diese Veranstaltung ein fester Termin im Jahreskalender. So reisen regelmäßig Sammler und Spieler aus der Schweiz, Frankreich, Belgien und den Niederlanden per Bahn ins vordere Murgtal, um sich dieses jährliche nostalgische Highlight nicht entgehen zu lassen und sich mit anderen auszutauschen.   

Bilder der vergangenen Veranstaltungen finden Sie im Archiv der Vorführungen. Die Seiten unserer Freunde
www.tischbahn.de und www.tischmodellbahn.de halten weiteres Bildmaterial bereit.

Unimog-Museum Betriebs GmbH
An der B 462
Ausfahrt Schloss Rotenfels
76571 Gaggenau


Anfahrt über Autobahn A5 Karlsruhe – Basel.
Ausfahrt Rastatt-Nord. Abbiegen Richtung Gaggenau auf die B 462,
Ausfahrt Schloss Rotenfels, 76571 Gaggenau.
Zwischen Rastatt und Freudenstadt.

ÖPNV: Stadtbahn von KA oder FDS, Haltestelle Bad Rotenfels Schloss,
Fußweg zwischen 5 und 10 Minuten.

GPS-Koordinaten des Museums: N 48,8179 / E 8,2953

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sprachen »